WIR LIEFERN CLEVERE TECHNOLOGIE FÜR DIE ENERGIEWENDE

Die Steuerung hoher Flexibilitäten in Verbindung mit erneuerbaren Energien:
Wo andere sich die Haare raufen sehen wir die Chancen. Der Venticer macht Immobilien zu flexiblen und gleichzeitig stabilisierenden Akteuren im Strommarkt. Er hat seine Wurzeln in der effizienten Nutzung von Energie, die aus der Umwelt kommt. Sein zweites Standbein im Energiemanagement lässt ihn eine zentrale Rolle im Betrieb einer möglichst klimaneutralen Immobilie einnehmen. 

ALLES AUS EINER HAND


DER VENTICER: UNSER DREIKLANG AUS HOHER EFFIZIENZ, MODERNER TECHNOLOGIE UND EINER GESAMTINTEGRATION DER TGA.

UNSERE VENTICER-TECHNOLOGIE IM DETAIL

DIE KÜHLUNG

Odoo • Ein Bild mit einer Legende

Die Temperaturen der Nacht sind gespeichert und werden tagsüber von der Wärmepumpe verwendet. So können wir mit niedrigeren Temperaturen im System arbeiten als herkömmliche Wärmepumpen. Zugunsten Ihres Budgets.


DIE HEIZUNG

Odoo • Ein Bild mit einer Legende

Das Gleiche gilt fürs Heizen: Der Einsatz des Heizstabs treibt Ihre Stromkosten hoch. Unser Speicher hält auch Wärme bereit.


RICHTIG AUSGELEGT PUNKTET DER VENTICER

 MIT 50% WENIGER ENERGIEVERBRAUCH UND

20% GERINGEREN GESAMTKOSTEN!


WAS IHNEN DER VENTICER BIETET

ARCHITEKTEN UND TECHNIKPLANER

Sie brauchen ein zuverlässiges Klimatechnik-System, das Ihr Planungsobjekt energieeffizient betreibt. 

Außerdem soll sein Design Ihnen Gestaltungsfreiheit bieten, konstruktiv solide gemacht sein und es darf nur einen geringen Raumbedarf für sich beanspruchen. 

Als Technikplaner mögen Sie am Venticer wahrscheinlich seine Skalierbarkeit, und dass er sich problemlos in Ihr Gesamtkonzept einfügt. Wenige Schnittstellen sind Musik in Ihren Ohren? 

Dann sollten wir uns kennenlernen.

PROJEKTENTWICKLER UND INVESTOREN

Sie entwickeln Immobilienprojekte mit hoher Profitabilität. Der Schlüssel sind hocheffiziente Systeme mit niedrigen Betriebskosten. Das ist Ihre Venticer Family and Friends: skalierbar, zuverlässig und als integriertes Gesamtsystem entwickelt. 

Gelebter Klimaschutz bei moderaten Investitionskosten. 

ENERGIE- UND KLIMATECHNIK-FACHBETRIEBE

Sie brauchen neue zuverlässige Systeme zum Kühlen und Heizen von Gebäuden. Es muss leicht zu installieren und in die Gebäudetechnik zu integrieren sein. Energieeffizient, umweltfreundlich und Smart Grid-fähig. 

Unsere Lösung für Sie: der Venticer. Ihr Rundum-Sorglos-Paket für eine attraktive Erweiterung Ihres Geschäftsfeldes. 

STADTENTWICKLUNG

Als Stadtentwickler schaffen Sie Orte der Ruhe und Begegnung im urbanen Raum. Sie brauchen eine Lösung gegen die wachsende Überhitzung der Städte. Dezentrale Energiekonzepte sind die Zukunft.

Der Venticer: Gestaltungsfreiheit und Klimaschutz aus einer Hand.

PRIVATEIGENTÜMER

Als Besitzer einer eigenen Immobilie möchten Sie effizient heizen und vielleicht auch kühlen. Wenn Sie damit unabhängig von fossilen Rohstoffen werden möchten und wir Ihnen gleichzeitig eine Smart-Home-fähige All-in-one-Lösung anbieten dürfen, verstehen wir uns.

Unsere Venticer Family: der Partner für Sie und Ihre Familie.

INDUSTRIE

Industrielle Anwendungen wie modulares und serielles Bauen oder energieeffiziente Fabrikkonzepte erfordern besondere Aufmerksamkeit in Sachen hoher Verfügbarkeit bei gleichzeitig niedrigen Betriebskosten. Der Venticer steht für standardisierte Lösungen im beliebig skalierbaren Baukastenprinzip.

Melden Sie sich gern für ein erstes Gespräch.


TECHNISCHE GRUNDLAGEN

DIE WÄRMEPUMPE

Fangen wir mit etwas an, was im Inneren das genaue Gegenteil von warm ist: einem Kühlschrank. Denn Wärmepumpen funktionieren nach dem gleichen Prinzip, nur umgekehrt.

Wärmepumpen gewinnen die Energie aus Wärmequellen in ihrer Umgebung. Das kann Wasser sein, das Erdreich oder die Luft. Im Venticer saugt ein Ventilator Außenluft an. Diese tauscht dann Energie im Wärmetauscher aus. Im Inneren der Wärmepumpe trifft diese auf Leitungen, die ein Kältemittel führen. Dieser Stoff wird schon bei niedrigen Temperaturen gasförmig, und dafür sorgt die Wärme, die wir der Außenluft entzogen haben. Bei dem von uns eingesetzten Kältemittel R-32 findet das bereits bei einer Temperatur unter -10 Grad Celsius statt.

Diese Wärme reicht allerdings noch nicht, um ein Gebäude auf angenehme Temperaturen zu heizen. Deshalb wird der Kältemitteldampf noch weiter komprimiert bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. 

Hier kommt der zweite Wärmetauscher ins Spiel, in dem der Kältemitteldampf seine Wärme in den Heizkreislauf abgibt. Dabei kondensiert er, d.h. er wird wieder flüssig. Mit niedrigerem Druck geht es jetzt wieder zum Verdampfer, wo sich der Kreis schließt. 

So kann die Wärmepumpe sogar bei vergleichsweise kühlen Außentemperaturen Ihr Gebäude angenehm warm machen. 

DER WASSER-EISSPEICHER

Unser Eisspeicher ist der Bestandteil des Venticers, der für die ständige Verfügbarkeit der gewünschten Temperaturen zuständig ist. Außerdem ist er entscheidend für die höhere Effizienz der Venticer-Technologie im Vergleich zu normalen Luftwärmepumpen, deren Leistung bei geringen Außentemperaturen stark abnimmt.

In ihm können wir die Temperaturen einspeichern, die die Umwelt uns anbietet, damit wir sie abrufen können, wann immer sie gebraucht werden. Der Trick für die große Effizienz des Venticers ist, dass wir sozusagen Roh-Temperaturen einspeichern, die erst dann auf nutzbare Temperaturen gebracht werden, wenn sie auch benötigt werden.

Dabei hilft uns einmal mehr die Physik: Der Phasenübergang beschreibt den Punkt, an dem Wasser zu Eis gefriert. Hierbei wird die gleiche Energiemenge freigesetzt, die wir benötigen um einen Liter Wasser von 0 auf 80 Grad Celsius erwärmen. Und genau das passiert in unserem Speicher.


DIE EFFIZIENZ

In der Diskussion von Kühlsystemen stehen niedrige Betriebskosten und damit die Effizienz stets im Mittelpunkt. Sie wird mit Hilfe eines Effizienzfaktors angegeben. Je größer die Temperaturdifferenz von innen und außen ist, desto schlechter ist der Effizienzfaktor. Die Kurve im Bild unten zeigt, dass die Abhängigkeit des Effizienzfaktors nicht linear, sondern stark progressiv steigend ist.

Und was bedeutet das für uns?

In den wichtigen Phasen, also wenn hohe Heiz- oder Kühlleistungen gefordert sind, reduziert der Einsatz des Speichers die Temperaturdifferenzen. Und genau dann steigt die Effizienz durch diesen Effekt sehr stark an.

Damit heben wir etwas auf, was bei normalen Luftwärmepumpen nicht zu vermeiden ist: Das „Gesetz des schlechten Zustandes“. Das besagt, immer wenn die Luftwärmepumpe gerade sehr stark gefordert wird – also bei niedrigen Temperaturen zum Heizen und bei hohen Temperaturen zum Kühlen – ist die Effizienz besonders niedrig. Bei uns nicht. 

Luftwärmepumpen und die Venticer-Technologie: füreinander geschaffen.


DAS GRUNDPRINZIP BEIM PUMPEN VON WÄRME

DER EFFIZIENZFAKTOR



 
UNSER KÄLTEMITTEL

Das von uns eingesetzte Kältemittel hört auf den Namen R-32. Wer sich bei Kältemitteln auskennt, hat da gleich einige Stichworte zur Hand: Es handelt sich um Diflourmethan, das eine hohe volumetrische Kälteleistung mitbringt. Es ist einfach recyclebar und auch wiederverwendbar. Es gilt als ein umweltfreundliches Kältemittel, weil es nicht ozonschädigend ist.

Für die Installateure und Service-Fachleute ist es die erste Wahl, weil es eine einfache Handhabung mitbringt und eine geringe Brennbarkeit aufweist.

Alles Gründe, warum auch wir uns für das „Kältemittel der Zukunft“ entschieden haben.

 


IHR PROJEKT STARTEN

Mit unserem digitalen Projektierungsprozess